Wer wir sind:

Ganzheitliches ökologisches Bauen im Bewusstsein von Vergangenheit und Zukunft bedeutet, mit viel Wissen, der Sorgfalt des Herzens und vertrauensvoller Zusammenarbeit jede Bauaufgabe – ob kleiner Anbau, große Sanierung oder eine große Bauaufgabe wie z.B. ein Museum so zu lösen, dass für alle Beteiligten eine Bereicherung, im besten Fall Heilung eintritt. Mit „alle Beteiligten“ sind nicht nur die die Nutzer*innen, die Handwerker*innen und die Nachbarschaft gemeint, sondern alles Leben in der Umgebung.:Tiere, Pflanzen und die Erde selbst. In diesem Sinne ist die gesamte Ausbildung konzipiert.

Sabine Rothfuß

Logo der Schule Die neue Bauhütte

Ausbildungsleitung:
Sabine Rothfuß, Dipl. Ing. Univ. Architektin

5 Jahre handwerkliche Arbeit im Lehmbau, Fachwerk- und Altbausanierung.
5 Jahre Forschung an der RWTH Aachen für ökologische Stadtplanung.
25 Jahre als selbständige Architektin vorwiegend für ökologische Altbausanierung, Projektentwicklung und Denkmalpflege meist in allen Leistungsphasen haben einen großen baupraktischen aber auch theoretischen Erfahrungsschatz entstehen lassen. Die ganzheitliche Herangehensweise an meine Projekte konnte ich im Lauf der nun schon 40-jährigen leidenschaftlichen Beschäftigung mit Bauen mehr und mehr verwirklichen und auch theoretisch weiter entwickeln. In Vorträgen, Ausstellungen und Seminaren teile ich schon lange mein Wissen mit Anderen.

Weiterführende Infos: >>>> architektur-con-terra.de

 

Ute Tacke

Logo der Schule Die neue Bauhütte

Lernbegleitung und Organisation:
Ute Tacke

Diplom Ökologin, Bad Harzburg,
Lernbegleiterin, Akademie für Lernen von Innen,
Erfahrene Gemüsegärtnerin mit Studium der Soziologie
Pionierin im Solartechnikbereich, Initiatorin bei gemeinschaftlichen Wohnprojekten und in Freien Schulen.
Reiche Erfahrungsschätze habe ich bei ganzheitlichem Lernen und verschiedenen Aspekten des ökologischen Bauens gesammelt. Den Seminarteilnehmer*innen stehe ich unterstützend und begleitend zur Seite.